Die Regierung lädt das Volk auf die Waldegg ein

Nach Hundwil kommt jetzt Teufen zum Zug: die zweite Narrengemeinde findet just am Landsgemeindesonntag, 24. April auf der Waldegg statt, und zwar unter freiem Himmel, wie Hauptmann Chläppere Sepp verlauten lässt.

Die Regierung der Narrenräte um den Urnäscher setzt sich in humoristischer Weise mit den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des zu Ende gehenden Amtsjahres auseinander. Die erste Narrengemeinde fand an historischer Stätte statt, in Hundwil, wo bis zur Abschaffung der altehrwürdigen Institution über 600 Jahre lang jeweils abwechslungsweise mit Trogen die Landsgemeinde stattfand.

Die diesjährige Narrengemeinde findet wie früher die richtige Landsgemeinde auf freiem Felde statt, um 15 Uhr auf der Waldegg, am Landsgmendsonntig, 24.4.2016. Die Narrengemeinde findet bei jedem Wetter statt!

Und sie verspricht, brisant zu werden, sollen doch die Herren Narrenräte durch einen Whistleblower in den Besitz der Kantonalbank-Akten gekommen sein.

„Die Regierung der Narrenräte freut sich, reinen Tisch zu machen“, schreibt die Regierung. „Und glücklich schätzen sich die Ratsherren, auch am Landsgmendsonntag viele Besucher zu Fuss zu empfangen, wie es früher der Brauch war.“
 
Getränke und ein Landsgmeindchrom sind vor Ort erhältlich. Für das Mittag- oder Abendessen ist eine Reservation im Restaurant Waldegg oder in Grossmutters Bauernhaus Schnuggebock zu empfehlen. Reservationen nehmen wir gerne unter 071 / 333 12 30 entgegen.

Euer Waldegg-Team

Bis bald in der Waldegg - Chönd zonis, me freuid ös!

Zurück